Herren 1: Orkan SPARTA fegt über Telgte hinweg

Letzten Samstag war die Reserve aus Telgte bei uns in der HBS zu Gast. Die nach dem 32:16 gegen TuS Recke hochmotiviert nach Münster kamen.
Zunächst war es ein Spiel auf Augenhöhe. Sparta ist ja medial bekannt für ihre wirklich starke 5-1 Deckung (gerne mal auch 3-2-1). Wie auch immer, die offensive Abwehr griff nach ungefähr acht Minuten und aus einem 3:3 wurde ein 9:3(14 Min.). Dieser 6 Tore Vorsprung wurde verwaltet wie ein Aktiendepot von meinem Lieblings-Mitarbeiter der Sparkasse Christian M., hier mal einen mehr da einen weniger. Und das alles ohne Rechenschieber oder Zahlenpyramide.
Mit einem 14:9 ging es dann in Halbzeitpause.
Eigentlich wollte man jetzt noch einen Gang höher schalten, einfach nochmal etwas flotter übers Parkett huschen und so die Führung ausbauen. Aber es war einfach Sand im Getriebe sodass es bis zur 50. Minute „nur“ 24:20 stand.
Dann hat man sich doch nochmal dazu entschieden ein paar Kohlen nachzuschiebend um den Zug noch mal ins Rollen zu bringen. Und innerhalb von fünf Minuten wurde die Toranzeige auf 28:20 gestellt.
Somit war die Messe gelesen und die dafür zuständigen Messdiener, Priester und Diakonen siegten verdient mit 31:23.
2 Punkte bleiben also in der Domstadt.
Es spielten: Böswald, Brüggemann – Barth (8/2), Flockert, Kipp (je 4), Junker, Kuropka, Hinteresch (je 3), Rosenthal, Onnebrink (je 2), F. Grütters, Berkenheide (je 1), K. Grütters