1. Damen: Deutlicher Sieg über DHG Ammeloe/ Ellewick

Am Samstag trafen wir zu ungewohnt früher Zeit auf die schon aus dem Pokalspiel bekannten Vredener. Das Pokalspiel konnten wir schon mit acht Toren für uns entscheiden, weshalb das Ziel ein deutlicher Sieg war. 

Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen, da wir durch mangelnde Chancenverwertung es nicht schafften uns direkt abzusetzen, sodass es nach knapp zehn Minuten 4 3 für 

uns stand. Danach konnten wir durch einfache Tore von den Rückraumpositionen den Abstand auf 10 6 vergrößern. Dank einer wieder mal sehr gut aufgelegten Kati im Tor und vielen Toren einer starken Hannah Davids gingen wir mit dem Stand von 17 9 in die Pause. Das Ziel für die zweite Halbzeit wurde von Trainer Grühl klar definiert: Noch weniger Gegentore als in der ersten Hälfte kassieren und die Angriffe konzentriert und weniger überhastet zu Ende spielen. Dies wurde auch zu Anfang gut umgesetzt und durch eine sehr stabile Abwehr und einfache Tore im Angriff konnten wir uns nach 50 Minuten mit 25 11 

absetzen. Die letzten zehn Minuten verliefen aus Spartaner Sicht etwas holprig, da ungewohnte Spielkombinaten probiert wurden. Am Ende stand es dennoch 28 18 und über diesen Sieg wurde sich natürlich ausgiebig gefreut. Unsere Serie wollen wir nächste Woche im Pokalspiel gegen Roxel fortsetzen und auch dort eine Runde weiterkommen. Danke für die fantastische Unterstützung!