60 Jahre SPARTA Münster e.V.

Wer sich am Freitagabend, den 05.07.2019 am Sportplatz Sentruper Höhe aufhielt, konnte schnell erkennen, dass die dort Wirkenden keine Platzwarte waren, sondern SPARTANer*innen, die die maßgerechte Abkreidung der vier Spielfeder für das bevorstehende Jubiläums Handball-Turnier vornahmen und zudem sorgfältig alle Löcher mit Sand auffüllten. Weitere Hinweise auf das bevorstehende Fest gaben die bereits vorhandenen Verpflegungsstände am Spielfeldrand. 

Dann ging es endlich los! Samstag ab 8.00 Uhr herrschte schon emsiges Treiben auf der Sportanlage. Erste Jugendmannschaften, Trainer, Eltern, Handballfreunde trafen nacheinander ein und pünktlich um 10:30 Uhr bei schönstem Sonnenschein erfolgte der Anpfiff zu den ersten Spielen. Es wurde emsig und eifrig auf dem Rasen gespielt, gekämpft und viele Tore geworfen. Auf dem Rasen ließ sich nicht so gut prellen wie in der Halle. Höchste Konzentration beim passen, fangen und werfen, insbesondere zielgenaues werfen auf die Tore war gefordert, denn sonst rollte der Ball erst einmal auf die Tartanbahn. Draußen wurde es zunehmend wärmer und der erste Hunger und Durst machten sich bemerkbar. Für alles war gesorgt – jeder fand, was er brauchte und freute sich über gekühlte Getränke, leckeres Essen am Otmar Imbissstand oder über Kaffee und leckeren, selbstgebackenen Kuchen. Jugendliche, die schon gespielt hatten, nutzten in den Pausen die Hüpfburg oder spielten in der aufgebauten Bewegungslandschaft. Mit der Siegerehrung gegen 15:30 Uhr fand das Jugendturnier seinen erfolgreichen Abschluss. Von den Anwesenden gab es viele lobende Worte über dieses sportliche Ereignis und die familiäre und sportlich-faire Atmosphäre, verbunden mit dem Wunsch nach Wiederholung im nächsten Jahr. 

Mit dem Wechsel zum 2. Teil des Tagesprogramms wechselt auch das Wetter. Wolken zogen auf und der angekündigte Regen nahte. 

Bevor die Ehemaligen mit ihren spontan gebildeten Mannschaften tatsächlich im einsetzenden Regen zum Angriff starten konnten, gab sich der Vorstand noch kurz die Ehre. Ada Knost-Stange ließ 60 Jahre Vereinsgeschichte Revue passieren und erinnert u.a. an die glorreiche SPARTA- Zeit im Feld-Handballspiel bis hin zur Gegenwart mit dem verbundenen DJK Verbands-Austritt und der Verabschiedung der neuen Satzung im Jubiläumsjahrs 2019. 

Ein besonderer Augenblick war die Ernennung Hansels zum 1. Ehrenmitglied unseres Vereins durch Martin Böttcher, der ihm die goldene Ehrennadel nur übergeben und nicht anstecken konnte, weil Hansel danach, natürlich als Torwart, getreu seinem Motto: „Der Ball ist rund! “ auf dem Feld steht. So ist auch Martins Credo: „60 Jahre SPARTA sind auch 60 aktive Handballjahre für Johannes Hermann“, wie er mit bürgerlichem Namen heißt.

Im Dauerregen zogen die Seniorenmannschaften ihre Spiele durch. SPARTAner nehmen es sportlich und geben immer ihr Bestes. Es wurde auf der nassen Fläche auch (aus)gerutscht und gekämpft. Dann, mit dem Abpfiff, ist die Schlacht geschlagen und der Sportplatz ganz schnell menschenleer. 

Das gesellige Beisammensein fand dann nur noch mit wenigen Ehemaligen, die dem Wetter trotzen und die sich zum Wiedersehen verabredet hatten unter den Zelten am Bierstand oder am Grillstand statt. Wer tanzen wollte, nutzte die Gelegenheit bei stimmungsvoller Musik bis Mitternacht auf der kleinen Tanzfläche im Trockenen. 

Ein gelungener, verletzungsfreier Tag für alle Handballfreunde und Sportfreunde von SPARTA Münster geht in die Vereinsgeschichte ein. Eine Veranstaltung, die ab 2020 als Sommer Handball-Turnier zukünftig im Vereinskalender stehen sollte.