Jugendspieltag auf der Höhe – ein voller Erfolg

Am 07.10.2018 fand der erste Jugendspieltag der Saison statt. Fünf Jugendmannschaften traten im zwei Stunden Rhythmus zu ihren Meisterschaftsspielen an und gaben wie immer alles. Während die Mannschaften auf der Platte sich von ihrer besten Seite präsentierten und um jedes Tor kämpften fieberten zahlreiche Eltern, Freunde und andere SPARTA-Spieler*innen, die selbst spielfrei hatten, mit und unterstützten die Mannschaften lautstark.

Auch für das leibliche Wohl aller war gesorgt, es gab lecker Wurst vom Grill, belegte Brötchen und hausgemachte Kuchenspezialitäten der SPARTA-Eltern. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Ebenso geht ein Dank an alle Mannschaften, die den Verkauf gemacht haben.
Kommen wir nun zum sportlichen Aspekt des Tages. Als erster Programmpunkt stand das Spiel der WJB gegen Vorwärts Wettringen an. Diese hatten bis dato trotz zufriedenstellender Leistungen noch keine Punkte eingefahren und waren entsprechend motiviert. Diese Motivation war vom Anpfiff weg zu spüren und SPARTA legte stark los, konnte sich jedoch nicht entscheidend absetzen und der Halbzeitstand von 10:8 bot keine Sicherheit über den Ausgang des Spiels. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich bis SPARTA sich in der 45. Minute zum ersten Ml auf 5 Tore absetzen konnte und am Ende ein 23:17 Sieg zu Buche stand.

Als nächste Mannschaft durfte sich die WJC präsentieren. Diese traten ebenfalls gegen Vorwärts Wettringen an und auch hier war die erste Halbzeit weitestgehend ausgeglichen und das obwohl mit Wettringen der Tabellenführer zu Gast war. Mit Halbzeitpfiff gab es dann leider auf Seiten des Wettringer Teams eine schwerere Verletzung zu verzeichnen, weshalb wir auch hier nochmal gute Besserung und schnelle Genesung wünschen. Nach der Halbzeit war dann bei den Spartanerinnen der Wurm drin und es gab kaum noch gelungene Angriffe und einfache Fehler in der Deckung. Entsprechend deutlich war das Endresultat mit 9:21. Aber aufstehen und weitermachen heißt es da.

Zum dritten Spiel um 14 Uhr stand dann ein Leckerbissen aus der A-Jugend Oberliga an. Die MJA von SPARTA empfing zum zweiten Derby der Saison die Jungs aus Emsdetten vom TVE. SPARTA hatte mit einem Sieg die Chance auf die Tabellenführung und die entsprechend hohe Bedeutung war Spielern, Trainern und Zuschauern anzumerken. Besser umzugehen mit dem Druck wussten die Emsdettener, die mit klaren Aktionen und körperbetonter Abwehrarbeit die Anfangsphase für sich entschieden und mit 5:1 führten. Doch nach der verpennten Anfangsphase schüttelten die Spartaner die Lethargie ab und holten Tor für Tor auf und hatten, auch dank der Unterstützung von rund 300 Zuschauern, zur Halbzeit auf 10:10 ausgeglichen. Die zweite Halbzeit gehörte dann klar den Jungs von SPARTA, welche mit einem 4 Tore lauf auf 16:13 davonzogen und zwischenzeitlich mit 8 Toren führten. Der 25:21 Endstand war trotz kurzer Schwächephase kurz vor Schluss nie wirklich gefährdet. Damit grüßt SPARTA über die Herbstpause von der Tabellenspitze und ist das beste Team aus dem Münsterland.

Den Nachmittag läutete das Topspiel aus der MJC Oberliga Vorrunde ein. SPARTA Münster empfang die JSG HLZ Ahlen, Erster gegen Zweiten. SPARTA hielt gegen die körperlich überlegenen Ahlener gut mit und konnte mit Tempospiel und gut gespielten Konzepten immer wieder Lücken reißen. Zur Halbzeit stand es 11:15 und die Hoffnung auf einen Überraschungscoup lebte noch. Die Ahlener zeigten jedoch in der zweiten Halbzeit, warum sie heißester Anwärter auf die Westfalenmeisterschaft sind. Eine konsequente Chancenverwertung und resolute Abwehrarbeit bescherten den Ahlenern einen 30:18 Auswärtserfolg. Die guten Ansätze auf Seiten SPARTAs lassen aber auf ein engeres Rückspiel hoffen.

Zum krönenden Abschluss stand das Spiel der MJB an. Gegner war der TV Vreden, der Punktgleich mit SPARTA im Mittelfeld der Tabelle rangierte. Es war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Jedoch konnten die Spartaner nicht ihr Leistungsmaximum abrufen und so ging die erste Halbzeit klar an Vreden, die zum Pausenpfiff mit 15:7 führten und der Drops schon gelutscht schien. In der Zweiten Halbzeit steckte SPARTA nicht auf und konnte diese ausgeglichen gestalten, was jedoch nicht reichte um die Hypothek aus der ersten Halbzeit wett zumachen. Das Endergebnis war 21:29 aus SPARTA Sicht. Auf die zweite Halbzeit lässt sich jedoch für die kommenden Aufgaben aufbauen und stimmt positiv.

Insgesamt war der Tag eine runde Sache für alle Beteiligten und der nächste Jugendspieltag ist schon in Planung. An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an alle Beteiligten und Helfer, insbesondere auch an die Jugendwarte, die die Organisation und Vor- und Nachbereitung des Tages übernommen haben.

DAS IST SPARTA!