SPARTAner und Warendorfer machen in der männl. A-Jugend gemeinsame Sache

9 Spieler – mehr waren es nicht, die nach der erfolgreichen Quali zur Oberliga Westfalen für unsere männliche A-Jugend übrig gewesen wären. Ausbildungen und Studiumsplätze in anderen Städten haben unseren Kader der letzten Saison stark reduziert, dazu kamen dann natürlich noch die Spieler, die mit dieser Spielzeit zu alt für die MJA wurden. Ergo standen unterm Strich nur noch 8 Feldspieler plus ein Hüter – eine Kaderstärke, die mit Sicherheit der Oberliga nicht Genüge getan hätte.

Also was tun? Es mussten Spieler her! Am besten in Form einer Kooperation mit einem anderen Verein, denn dass fünf Spieler noch nach der Quali zu uns dazustoßen würden, war schlicht utopisch.

Zum Glück fanden wir dann nach einiger Zeit und vielen Gesprächen mit diversen Vereinen einen Leidensgenossen.

Die Jungs der Warendorfer SU, die ebenfalls eine erfolgreiche Quali zur Verbandsliga gespielt hatten (und das als kompletter Jungjahrgang!), schienen sehr ähnliche Probleme zu haben: Auch die WSU wies mit 8 Feldspielern und einem Hüter uns nur zu bekannte Kaderprobleme auf.

Also wieso aus der Not zweier Vereine nicht gemeinsamen Profit schlagen? – So dachten auf jeden Fall bereits nach den ersten Gesprächen die Beteiligten beider Lager.

So einigte man sich schnell auf eine gemeinsame Trainingswoche im Juli, in der sich die Spieler beider Mannschaften kennenlernen konnten und in der geklärt werden sollte, ob eine gemeinsame Mannschaft nicht nur sportlich, sondern auch zwischenmenschlich überhaupt möglich wäre.

Das Ergebnis dieser Woche überraschte dann aber doch alle: „Dass das Ganze so schnell so gut funktioniert…, dass hätte niemand zu träumen gewagt. Die Jungs verstehen sich wirklich richtig gut!“, so lautete das Resümee der Woche, das Trainer und Betreuer beider Vereine am Ende der letzten Einheit zogen.

Also stand dem Ganzen nichts mehr im Wege, letzte Modalitäten mussten nur noch von Seite der beiden Vereine geklärt werden, so muss die Mannschaft beispielsweise unter SPARTA spielen, da der Oberligaplatz vereinsgebunden ist. Da man aber auf beiden Seiten des Tisches sehr ähnliche Vorstellungen hatte, war dies bloß ein Ding weiniger Tage.

Dann konnte es in den letzten Wochen der Sonnerferien auch schon losgehen. Gemeinsame Einheiten, wechselweise in Münster und Warendorf, sowie Freundschaftsspiele im Rahmen der Vorbereitung gegen Mannschaften aus Bezirks-, Ober- und Jugendbundesliga standen bis zum Start des neuen Schuljahres auf dem Programm. Am letzten Wochenende vor Saisonbeginn gipfelte unsere Vorbereitung in einem gemeinsamen Trainingslager in der DJK Sportschule hier in Münster. Von Freitag bis Sonntag wurden da nochmal alle Register gezogen, um möglichst optimal in die Saison zu starten.

Und tatsächlich läuft bislang alle wie am Schnürchen: Am Sonntag (09.09.) fuhren die Jungs im ersten Spiel in und gegen die JSG Lenzinghausen/Spenge die ersten zwei Punkte der Saison ein. Ein gelungener Auftakt für alle!

Wir hoffen, dass es so weitergeht und freuen uns auf eine tolle Sasion mit dieser Mannschaft!

Und allen Warendorfern natürlich ein herzlichstes Willkommen bei uns!

 

Das Team der Saison 2018/19:

Fred Brüggemann, Henry Brümmer, Konrad Davids, Simon Davids, Oliver Dellori, Michel Flockert, Moritz Grothues, Tom Grothues, Friederich Grütters, Tobias Hinteresch, Luca Klein, Ole Krimphoff, Clemens Lewe, Thomas Linnenbank, Luke Nettelnstroth, Fritz Simon.

Trainer: Christian Maaß, Nils Haverkamp

Betreuer und Unterstützer: Roland Marks, Wolfgang Grothues, Stefan Placke