Herren 2: Siegesserie reißt

Am Sonntag, den 11.03. ging es für uns SPARTAner zum Auswärtsspiel nach Senden. Mit nur neun Feldspielern und ohne unseren Motivationskünstler und Statistikfuchs Naomi (daher auch mein extrem ungenauer Bericht) war unsere Ausgangslage leider sehr suboptimal.

Dennoch erwischten wir einen guten Start ins Spiel und konnten uns früh mit einigen Toren absetzen. Danach wechselte der ASV jedoch durch und kam so deutlich besser ins Spiel, während wir uns darauf beschränkten, unsere Energie dem Schiedsrichter zuzuwenden, mit dessen Entscheidungen wir nicht immer einverstanden waren. So kam es zum Ausgleich und schließlich auch zur 17:14 Halbzeitführung für Senden. Auch in der zweiten Halbzeit schafften wir es nicht wieder ins Spiel zu kommen und es bot sich ein ähnliches Bild wie zum Ende der ersten Halbzeit und so stand am Ende eine 32:27 Auswärtsniederlage auf der Anzeigetafel.

Eine ärgerliche Niederlage mitten in unserer Erfolgsserie, doch davon wollen wir uns nicht aus dem Tritt bringen lassen und am nächsten Sonntag gegen Sassenberg wieder die mittlerweile gewohnten zwei Punkte einfahren. Ein positiver Aspekt des Spiels ist sicher auch das Comeback unseres Langzeitverletzten Paul, der nun endlich wieder die Mannschaft auch auf dem Platz unterstützen kann.

Eine Torstatistik konnten wir leider nicht führen aber hier seht ihr wer am Sonntag für uns alles gegeben hat: Hesse, Riemer, Lehnen, Beckonert, Brunnschütte-Sannwaldt, Böttcher, Otto, Grütters, Hinteresch und unsere Torhüter Böswald und Brößkamp